Bauernhaus

Suberg BE

  1. Startseite
  2. Projekte
  3. Bauernhaus

Innenumbau und Terrassenanbau

Denkmalgeschütztes ehe­ma­li­ges Dependenzgebäude ursprüng­lich wohl zum Restaurant «Zum gol­de­nen Krug» oder zur Mühle gehö­rend. Der Kern stammt aus dem 18. Jahrhundert. Das heu­ti­ge Bauernhaus wur­de 1987 letzt­mals reno­viert. Eindrücklicher, aus meh­re­ren Bauphasen stam­men­der Baukörper mit weit­ge­spann­ter Ründi und aus­la­den­den Vogeldielen. Riegbau über mas­si­vem Sockelgeschoss. Mittelteil mit wul­stig pro­fi­lier­tem Bundbalken, gros­sem Gewölbekeller und klei­nem Ökonomietrakt. Ost- und West-sei­­tig in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts erwei­tert. Der Rieg-Oberbau wur­de gegen Ende des 19. Jh. nach einem Brand erneu­ert. Wohlproportionierte, gut in Erscheinung tre­ten­de Front; kräf­ti­ge Sandstein-Gliederungen. Bedeutender Baukörper westl. des Lyssbaches, räum­lich sowie histo­risch im Kontext mit der Mühle und dem Restaurant auf der öst­li­chen Strassen- und Bachseite.

Innenumbau mit neu­er Raumaufteilung und neu­er Wohnküche
Neuer Bodenbelag im Stübli sowie zusätz­li­cher Fenstereinbau zur bes­se­ren Belichtung
Teilersatz der Fenster nach histo­ri­schem Vorbild
Anbau einer auf­ge­häng­ten Terrassenkonstruktion mit direk­tem Gartenabgang

Bauherrschaft Privat
Ausführung 2016

Menü